* Anmelden   * Registrieren

* FAQ    * Suche
            Aktuelle Zeit: Mi 26 Apr, 2017 03:00        

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: Mo 10 Jun, 2013 16:59 
Offline

Registriert: Do 06 Mär, 2008 11:30
Beiträge: 78
Moin,

ich habe heute wieder einmal das Erlebnis gehabt, dass die Ampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenweg die Farbe Rot angezeigt hat.

Viele fahren vom Berg kommend in die Kreuzung hinein (Innenstadt -> Berg runter).
Vor der Krezung befindet sich aber eine kleine Kurve, die die Sicht auf die Ampel verdeckt, daher vermuten viele, dass die Ampel wohl Grün anzeigt und fahren dementsprechend auch schneller.

Hier wäre wohl eine Ampel von nöten, die die Ampelkreuzung anzeigt mit einer kleinen Zeitversetzung
(um dann noch über die Kreuzung zu gelangen).
Positiv wäre hier wohl, dass bei Rot der PKW/ LKW/ Bus und Rad ausgerollt werden kann.

Oder hat jemand einen anderen Vorschlag?

Vor dieser Kreuzung existiert auch eine Sitzbank auf der rechten Seite, bei OSM eingezeichnet, diese ist aber stark sanierungsbedürftig und müsste einmal auch frei geschnitten werden.


Gruß

Thal

_________________
-Zwei zweideutige Zweifler verzweifeln-
Bitte schnell hintereinander!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: Fr 05 Jul, 2013 16:59 
Offline

Registriert: Sa 03 Apr, 2010 09:37
Beiträge: 40
Wohnort: Buchholz
Moin Thal,
du meinst also eine Vorampel wie sie ungefähr beim TAO Laden steht und eine Vorwarnung für die Fußgängerampel kurz hinter dem Sportland steht?
Diese vorhandene Ampel macht ja auch schon Sinn.

Allerdings muss ich mir die Frage stellen ob wir wirklich Interesse daran haben noch eine Ampel aufzustellen?
Buchholz ist ja nicht nur Einkaufsstadt etc..., nein Buchholz ist Ampelstadt und Zebrastreifenstadt.
Der Verkehrsfluss in Buchholz ist ja auch so schlecht weil wir mit dem Auto alle 150 bis 250 Meter an einem Zebrastreifen oder einer Ampel stehen müssen.
Man sollte einfach mal an der Stelle den Verkehrsfluss durch eine sinnvolle Schaltung der Ampeln begegnen, auch an der Kreuzung die du nanntest. Schön wäre dann auch dass die Bremer Straße im Feierabendverkehr nicht ersaufen würde.
Beste Grüße
Uwe Schulze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: Fr 05 Jul, 2013 20:12 
Offline

Registriert: Do 06 Mär, 2008 11:30
Beiträge: 78
Moin,

genau, so eine Vorampel meinte ich.
Die Ampel-Schaltung kann kaum verbessert werden, außer mit einer Verknüpfung der drei Ampelschaltungen (die dritte wäre der Tunnel).
Dies wäre machbar, um die Staus zwischen den beiden Ampeln zu vermeiden.
Alternative wären wohl einfach zwei Kreisel.
Fände ich etwas besser.

Gruß

Thal

_________________
-Zwei zweideutige Zweifler verzweifeln-
Bitte schnell hintereinander!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: Sa 06 Jul, 2013 09:20 
Offline

Registriert: Sa 03 Apr, 2010 09:37
Beiträge: 40
Wohnort: Buchholz
Moin Thal,

jepp, eine sinnvolle Verknüfpfung, oder besser eine intelligente Ampelschaltung komplett zur Buchholz, dass wäre eine Lösung.
Nun, ich bin nicht unbedingt ein Freund vom Mühlentunnel 2.0, aber wenn dass wirklich etwas nützt und man auf den Lärmschutz dabei achtet,die Natur nicht vollendenst zerstört und den Verkehrsfluss nicht unnötig durch überzogen viele zusätzliche Ampeln und Zebrastreifen bremst, dann her mit dem Tunnel.

Wir könnte ja mal dem Stadtrat zeigen das wir mehr als nur doofe Bürger sind die regelmäßig umschifft werden :D
Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: Sa 06 Jul, 2013 14:31 
Offline

Registriert: Do 06 Mär, 2008 11:30
Beiträge: 78
Moin,

wie findest du eigentlich die Planungen zu einem neuen Mühlentunnel?

Du hattest schon die Antwort teilweise vorausgeschickt (nicht so begeistert).

Was muß denn aus deiner Sicht in den Planungen mit einfliessen?

Nach meiner Meinung muss der Stadtteich ohne tangierung des neuen Tunnels erhalten werden.
Die einzigste Lösung wäre, denn Querschnitt am jetzigen Tunnel zu erweitern.
Müsste doch auch möglich sein, bedeutet gleichzeitig weniger Flächenverbrauch und weniger Abraum.
Negativ wäre nur die Speerung während der Bauzeit, aber da könnten kleinere Lösungen her
(Umleitung für Fußgänger mittels eines kleineren Shuttle-Busses; wie in Lübeck durch den dortigen Tunnel).
Anbindung eines Radweges direkt zum Bahnhof (wurde auch in den Plänen dargestellt).

Gruß

Thal

_________________
-Zwei zweideutige Zweifler verzweifeln-
Bitte schnell hintereinander!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorampel an der Kreuzung Bremer Straße/ Steinbecker Mühlenw.
BeitragVerfasst: So 07 Jul, 2013 08:58 
Offline

Registriert: Sa 03 Apr, 2010 09:37
Beiträge: 40
Wohnort: Buchholz
Hi Thal,

die Planungen zum Mühlentunnel sind ja okay, wenn diese dann nicht wieder von Rückwärtsdenkern gemacht werden.
Hier muss sehr viel beachtet werden was in der Vergangenheit unseren Stadträte und dem Bürgermeister ziemlich weit am Hinterkopf vorbei geht.

[*]Berücksichtigung des Lärmpegel
[*]Berücksichtigung des Stinkpegel bei Staus
[*]Berücksichtigung von Kitas, Schulen etc...
[*]Berücksichtigung der Natur
[*]etc... genau kann man erst darauf eingehen wenn man Fakten, also einen Endplan hat.

Erweitert man den bestehenden Tunnel muss man auch hier Rücksicht auf Mensch und Natur nehmen.
Bei einer Erweiterung stellt sich beispielsweise die Frage " Was ist mit den Wohnhäusern rechts und links auf der Seite des Tunnels in Richtung Bremer Straße? Werden die Eigentümer dann wie es immer gern in Buchholz gemacht oder angedacht wird einfach Zwangsenteignet?

Baut man den Tunnel neu, und das hast du ja geschrieben, dann muss der Stadtteich erhalten bleiben, dass ist auch meine Meinung.
Man könnte die Straße in Richtung neuen Mühlentunnel ja auch auf Pfeiler stellen und in einer anderen Höhe durch den Bahndamm laufen lassen.

Auch eine Möglichkeit wäre die neue Querung einfach über das verseuchte Gelände Rütgerswerke laufen zu lassen und den Tigerkäfig zu einer mit 2 Spuren belegten Brücke für KFZ, Fußgänger und Radfahrer um zubauen. Hier würde die Natur am Wenigsten leiden und man müsste sich dann zusätzlich nur über Lärmschutz Gedanken machen.

Blöd ist wahrscheinlich nur, es wird kaum einen interessieren was wir beide uns hier zusammenschreiben, zumindest nicht im Stadtrat, in dem der BGM ja auch sitzt.

Aber eventuell liest Herr Geiger das ja mal und macht sich seine Gedanken, dass es Menschen in Buchholz gibt die ernsthaft und sinnvoll an der Ausgestaltung von Buchholz Interesse haben.

Viele Grüße
Uwe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group Deutsche Übersetzung durch phpBB.de